top of page
Schlaatz 1.jpg

Über mich

© Hendrik Hartung

Meine Heimat ist der Potsdamer Süden. Geboren im Schlaatz und aufgewachsen in Alt Drewitz, liegen hier meine Wurzeln. Heute wohne ich im Kirchsteigfeld.

Meine Begeisterung für den Sport

Schon in meiner Kindheit hat mich der Judosport begeistert. Beim SV Motor Babelsberg in Potsdam und dann auf der Sportschule in Frankfurt (Oder) lernte ich den fairen Wettstreit auf der Matte. Sieben Jahre auf dem Sportinternat mit hartem Training in großer Gemeinschaft bleiben mir bis heute in guter Erinnerung.

Erfolg organisieren

Nach Schulzeit und Bundeswehr machte ich mich mit einem kleinen Unternehmen in Potsdam selbstständig. Gleichzeitig engagierte ich mich bei meinem Heimatverein SV Motor Babelsberg als Kinder- und Jugendtrainer und konnte hier erst als junger Abteilungsleiter und dann Vereinsvorsitzender Verantwortung übernehmen. Der Spaß an der Organisation von Sport brachte mich später dazu, Präsident des Brandenburgischen Judo-Verbandes und dann Präsident des Deutschen Judo-Bundes zu werden.

Die Politik als ständiger Begleiter

Ebenso wie der Sport ist die Politik seit meinem Eintritt in die SPD 2008 mein ständiger Begleiter. 

Auf meinem politischen Weg habe ich für verschiedene Abgeordnete gearbeitet – so auch für die heutige Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg Frau Dr. Manja Schüle und den damaligen Bundestagsabgeordneten Dr. Frank-Walter Steinmeier bis zu seiner Wahl zum Bundespräsidenten. Uns verbindet nach wie vor die sozialdemokratische Idee, leidenschaftlich für eine chancengleiche Gesellschaft einzutreten.

"Der von hier."

Um mich für die Interessen meiner Nachbarn aus dem Stern, Drewitz und dem Kirchsteigfeld stark zu machen, kandidierte ich 2014 selbst für ein Kommunalmandat und zog 2015 in die Potsdamer Stadtverordnetenversammlung ein. Seitdem engagiere ich mich in den Bereichen Bildung und Sport und wurde im Jahr 2019 als Stadtverordneter wiedergewählt.

Aber nicht alle Probleme und Herausforderungen lassen sich auf der kommunalen Ebene lösen. Deswegen trat ich 2019 im Potsdamer Süden als Kandidat für den Brandenburger Landtag an.

Mit der Unterstützung der SPD vertrete ich nun Potsdamerinnen und Potsdamer sowie Brandenburgerinnen und Brandenburger im Landtag und möchte mich für ihre Wünsche und Belange stark machen. In der Platte in Potsdam groß geworden kenne ich die Menschen und Herausforderungen vor Ort genau!

Ich bin Daniel Keller. Der von hier.

Politische Stationen

2008

2015 - 2019

Eintritt in die SPD

Stadtverordneter für Babelsberg und Zentrum Ost

  • Mitglied im Ausschuss Bildung und Sport

  • Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss

  • Aufsichtsratsmitglied der Luftschiffhafen Potsdam GmbH

2016 - 2020

Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Stern/Drewitz/Kirchsteigfeld

2016 - 2021

Schatzmeister der SPD Potsdam

Seit 2019

Stadtverordneter für Stern, Drewitz, Kirchsteigfeld

  • Mitglied im Ausschuss für Bildung und Sport

  • Aufsichtsratsmitglied bei der Luftschiffhafen GmbH

Seit 2019

Direkt gewählter Abgeordneter für den Wahlkreis Potsdam II im Landtag Brandenburg

  • Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion (seit 2021)

  • Sprecher der SPD-Landtagsfraktion für Gesundheitspolitik und Sportpolitik

  • Mitglied im Präsidium des Landtags

  • Vorsitzender des Hauptausschusses

  • Mitglied im Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz

  • Vorsitzender des Untersuchungsausschusses 7-1 "Untersuchung der Krisenpolitik der Landesregierung im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 und der Erkrankung COVID-19"

DSCF6734.jpg

© Hendrik Hartung

Weitere Ämter

2016 - 2020

Präsident des Rings für Politische Jugend Brandenburg e.V.

Seit 2016

Vorsitzender des SV Motor Babelsberg e.V.

2017 - 2019

Präsident des Brandenburgischen Judo-Verbandes e.V.

2019 - 2021

Präsident des Deutschen Judo-Bundes e.V.

DSCF5986.jpg

© Hendrik Hartung

bottom of page